schamanismus

schamanismus · 26. Februar 2018
Der „dicke Bär“ und ich sitzen auf der Waldlichtung, da steht er auf und deutet mir, ihm zu folgen. An seiner Seite gehe ich einen gewundenen Pfad entlang, der über eine Wiese in den Wald und dann auf eine Anhöhe führt. Von dort aus kann ich über das Land sehen. Es ist ein fremdes Land, doch meinem Herzen ist es bekannt. Der Dicke weist mit seiner mächtigen Tatze ins Tal, er will mich auf etwas hinweisen. Wir müssen also den steilen Pfad an der Felswand hinunter gehen. Unglaublich...