Jahresvorschau 2020 - Karma - & Mondjahr

Das Karmajahr 2020

Rad der Zeit

 

Was uns im kommenden Jahr erwartet

 

Ein emotionales Jahr, soviel ist klar, Mond ist der Jahresregent,

somit sind besonders die Mondphasen für den Einzelnen relevant,

hier werden individuelle Prozesse sichtbar.

Hier die Möglichkeiten zu nutzen kann Quantensprünge der Ent-wicklung bringen.

Die Absicht und Aufmerksamkeit auf Lösung gerichtet ist alleweil-immer die Voraussetzung.

 

Die Jahresonne steht am tiefsten Punkt im Horoskop, dem Imum Coeli, auch Himmelstiefe genannt.

Mitternacht.

Es ist der verletztlichste Punkt, die Verwurzelung, die Seelenheimat. Es ist das Haus des Mondes.

 

Im Steinbock will hier dauerhaftes, beständiges sein, doch wird vorher geprüft,

was du – ich, wir behalten dürfen. Die Waage des Mondknotens will in den Ausgleich

gebracht werden – hier ist der südliche, absteigende an der Macht, steht er doch bei der Sonne:

 

Gehen lassen was vorbei ist. Ausrichtung auf das persönliche Wachstum.

Bewusstheit-& sein stehen noch vermehrter im Vordergrund

als in den letzten Jahren.

Der Prozess des Erwachens, Erkennens geht munter voran.

 

In großer Zahl werden 2020 die Menschen auf die 4 D-Ebene kommen und feststellen,

was alles so Fake ist, wo wir überall codiert sind.

 

Die Zahlen des Jahres 2020

Die Zahl 22 ist so ein Fall – hier wurde seit xxxJahren weiter gegeben, dass dies eine

sogenannte „Meisterzahl“ ist – doch für wen?

Es ist eine Zahl, die Codierungen beinhaltet – und deren Lösung. In der Jahreszahl ist sie enthalten…

 

Es wirkt ebenso die  20, die Zahl des „Gerichtes/Karma“ aus dem Tarot

Die numerologische Endzahl: 4 – ebenfalls eine Karmazahl, und in der Astrologie für

das 4. Tierkreiszeichen Krebs welches von Mond beherrscht wird.

Die 0  - Anfang und Ende, Kreisläufe

Es schließen sich die Kreise, Ergebnisse werden sichtbar.

 

Der Jahresmond ist in den Fischen in enger Umarmung mit Neptun. Zusammen öffnen sie neue

Welten, nicht alle sind heilig.

 

Drogen/Süchte/Verblend-und blödung wollen verführen, legalize Drugs geht weiter, die Vernebelung der Massen somit auch.

 

Ebenen der nonverbalen Kommunikation öffnen ihre Türen, die Wahrnehmungen, die Intuition wird verstärkt,

mediale Fähigkeiten erwachen oft schlagartig – Mars im Skorpion arbeitet hier fesch mit und der Ruf wird zwingend.

 

Die Welt braucht vermehrt „Erklärer, Wegweiser“, spirituelle Coaches – jedoch solche, die nicht ebenso verführen sondern

eine klare Kraft in sich tragen und in den kommenden Zeiten das „Geländer“ der Ratsuchenden sind.

Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Tun um des Tuns willen, für den Anderen, nicht für sich Selbst – so erfüllt sich der Weg, die Aufgabe.

 

Angezeigt durch 2x die 2 in der Jahreszahl, die Hohepriesterin aus dem Tarot, alte Erinnerungen erwachen und wollen leben.

***

 

Erwachen werden sie, in großer Zahl

verzweifeln, wenn sie sehen zum ersten Mal.

Trauern, wenn sie erkennen ihr Sklaventum.

Lachen, wenn sie verstehen was sie sehen.

Die Zeit ist da,

der Wandel nah.

 

Vergesst das beugen der Knie,

schaut auf die Lügen

sie sind sichtbar wie nie.

Erhebt euch in großer Zahl,

die Zeit ist da,

ihr habt die Wahl.

*

Vermehrt will ent-schlüsselt sein, die verborgenen Informationen in unserem Leben an die Oberfläche

geholt werden.

 

Die Auseinandersetzung mit sich, den eigenen Wurzeln, den Konditionierungen und Codierungen und

deren POSITIVE VERÄNDERUNG ist das Ziel.

 

Nicht Panikmache, nicht Angst – das sind die Mittel der

„anderen Seite“, doch ihre Kraft schwindet im gleichen Maße, wie die Macht des Einzelnen im Erkennensprozess ansteigt.

 

Macht im besten Sinne: die Selbstermächtigung UND Selbstverantwortung.

 

Je mehr Klarheit und Wahrheit geschieht, desto besser, je mehr Täuschungen und Lügen erkannt und nicht mehr benutzt werden, desto besser.

 

Diejenigen, die noch immer nicht verstehen wollen, die krampfhaft an der „alten Welt“ festhalten, im Schuldturm gefangen sind, nicht wahrhaben wollen, dass es nicht mehr 1980 ist, bleiben zurück in ihren eigenen Kreisen.

 

Auf dem Weg des Dharma folgst du DEINEM Gewissen und den kosmischen Gesetzmäßigkeiten – dafür brauchst du nicht Buddhist zu werden 😉 mit ein

bissl Rückgrat geht das schon – eine Steinbock/Saturnforderung – die klare Ausrichtung, das Vertrauen, die Beständigkeit.

Verzicht, der aus Mitgefühl entspringt - der Tierwelt gegenüber. #veggie4world

MITGEFÜHL urgently needed - wird hier dringend gebraucht.

 

Alle Empathen, Hochsensible, Mediale fühlen dies noch ein wenig stärker, manchmal so, dass es kaum auszuhalten ist – es sind die kollektiven Strömungen.

Der Anschluss an das sog. morphogenetische Feld, den wir aktiviert haben – ermöglicht auch diese Seite, die ebenso getragen werden will.

Ein geöffnetes Tor ermöglicht immer den Zugang von beiden Seiten...

 

Das saturnische Prinzip von Ruhe, Rückzug, Innenschau, spirituelle Lehren und diszipliniertes (jo fades Wort 😉 ) Tun bringen hier Erleichterung, Schnell schnell geht gar nix, bei diesem Vorgehen werden die Mauern nur höher.

 

Durch Jupiters Einflüsse öffnen sich Tore zu Wissen, Lehren und deren Weitergabe. Ebenso gilt es laufend, den eigenen Glauben – im Sinne von Weltbild, Glaubens-sätze zu überprüfen und ggfs.  Zu ändern.

 

Die Farben des Jahres sind MITTERNACHTSBLAU & SILBER

 

Des Mondes silbern Licht leuchte uns auf dem Weg nach Hause.

So sei es – so ist es – so wird es sein.

 

 JUPITER ist - der Lichtblick des Jahres - mehr dazu

Wenn du wissen möchtest, was dich persönlich 2020 erwartet:

deine persönliche jahresvorschau-mond & STERNE: