Zickenalarm oder Empathin? Venus im Krebs

Zickenalarm oder Empathin?

Venus im Krebs, in 4/ VenusMond

 

Ja, mein Gott, einmal so, dann wieder so - sprunghaft wie das Namenstier, angrührt = leicht beleidigt - das ist übrigens eine sehr sehr anstrengende Variante, die Schnoferlzieherin bei jedem Schmarrn, das verleidet dem Gegenüber jedes Gespräch und Treffen werden vermieden, der Schrei nach "pass auf mich auf, ich bin ja sooo verletzlich", allerdings nur in der Eigenbetrachtung, umgekehrt zählt das ELEVEN. Zwangsbemutterung & Gutmeinerin...

Somit haben wir jetzt die unerlösten = negativen Auswirken auf den Punkt gebracht.

Wobei es jedoch für jedes Ding ein GUTES gibt, das nix mit raunzen etc. zu tun hat - wie z.B. FÜRSORGLICH um seine Lieben kümmern, empathisch zu sein, heißt auch verletzlich zu sein und in weiterer Folge damit zu dealen - für sich, ohne Vorwurf an Andere.

VenusMond ist eben wie der Mond, wechselt häufig die Form - somit auch Einstellung, Wahrnehmung - die Gefühle sind somit Schwankungen ausgesetzt - mehr als andere Venusstellungen - wesentlich ist schlicht der Umgang damit.

Auch ruhig mal was "bei sich" (ZU HAUSE=KREBS) lassen können, vielleicht einstweilen ein neues Rezept ausprobieren ;-) oder auch gerne was heimwerken, ggfs. sich mit seiner eigenen Mutter (thematisch) auseinandersetzen und die Ähnlichkeiten erkennen ;-)

 

*justthebest*

Andrea