HSP - HighSensitivePersons - Hochsensible

Empathen - HSPler - die wahre Stärke

HighSensitivePersons - Hochsensible Personen

Ein kleiner Teil, ca. 10% wird geschätzt, sind dies.

 

Es ist KEINE KRANKHEIT, das gleich vorab.

Hochsensitivität drückt sich auf unterschiedliche Arten aus:

Lichtempfindlichkeit, Lautstärke, viele Menschen nicht ertragen können auf Grund der "überzogenen" Wahrnehmung. Es wird, als Beispiel, beim Betreten ALLES wahrgenommen, vom Bild an der Wand, bis zu einzelnen Personen, manchesmal auch überdeutlich was gesprochen wird - und noch einiges mehr..

 

Daraus resultiert meist Überforderung, das Gefühl: das halte ich nicht aus, nix wie raus hier.

Viele "dämpfen" die Wahrnehmungen mit Alkohol, auch damit sie "so wie die anderen" sein können. Eine Falle, schon klar.

Denn man fällt aus der Herde, ist eben anders - was in jungen Jahren oft zum Problem wird.

 

Du bemerkst alles früher als alle anderen, weil eben die Wahrnehmung weit über das "normale"  hinaus geht. Ebenso kann ein ganz starker Körperbezug da sein, jedes Wehwehchen wird sofort wahrgenommen. Oder ganz anders: ich merke sofort wenn etwas nicht stimmt auch bei technischen Geräten - bevor ich sie aufdrehe oder das Auto starte.

 

Dies alles ist jedoch auch eine Gabe die du trägst.

Auch wenn du es noch nicht so sehen kannst.

 

Der Tag kommt, an dem dir bewusst wird,

dass es der Segen, nicht der Fluch ist.

Ja, das kann dauern.

Ja, das ist anstrengend.

 

Es geht auch darum, die persönlichen, emotionalen

„Anhaftungen“ zu enttarnen.

Zu unterscheiden – was ist DEIN – was ist MEIN.

 

 

Ganz besonders möchte ich dir ans Herz legen,

sehr, sehr darauf zu achten, mit WEM du dich umgibst,

da du alle UNWAHRHEITEN & UNKLARHEITEN auf 100 km spürst.

 

Ungeachtet der Worte die du hörst, ungeachtet aller äußeren Signale.

Es macht dich unrund, nervös, aggressiv. Ja, sehr oft aggressiv –

weil du es SPÜRST und nichts ändern kannst. Wir sind

„Lügendetektoren“ – das mach dir bewusst.

 

Ganz wichtig sind Rückzugsorte,

allein sein,

in die Natur gehen,

Stille atmen, Stille sein.

 

Nein, es wird nie ganz vorbei sein,

 

das Gefühl, dass dich jeder mit Haut & Haar frisst,

dass du dich auslieferst,

dass du dich nicht abgrenzen kannst,

dass dir manchmal jedes Wort,

jeder Blick zu viel ist.

 

Dann erinnere dich, es ist die GABE.

Es ist die selbe GABE die dich „sehen“

wahrnehmen, erkennen lässt.

Es ist die selbe GABE die dich nährt.

 

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen,

dass es manchmal auch noch nach vielen Jahren Übung

verdammt schwierig ist damit zu leben.

 

 ABER GANZ WICHTIG:

 

Es ist nichts mit DIR falsch, ganz im Gegenteil.

Bist du auch eine von UNS?