Tierkreiszeichen Fische - das Einhorn im Aquarium

 

WISSEN DER STERNENTÖCHTER

 

 

Ab heute ist das Tierkreiszeichen Fische von der Sonne beleuchtet,

also happy Birthday den Fischegeborenen an dieser Stelle.

 

Hier finden sich die größten Vorstellungen, Wünsche, Hoffnungen.

 

Die EINHÖRNER des Tierkreises. Nicht von dieser Welt, eingebettet in ihre Träume. Selten, ganz selten, verstanden von den anderen 11 im edlen Club des Tierkreises.

Das einzige Zeichen, dem ZEIT kein Begriff ist, das sich deshalb auch

oft schwer tut mit Terminen, Pünktlichkeit – trotz bester Absicht.

Irgendwie verschwimmt man sich eben leicht im großen Aquarium des Lebens..

 

Wir anderen sehen den bunten Fischlein, die sich scheinbar den Gesetzen und Vorgaben

entziehen oft mit Entsetzen und nackten Unverständnis zu, rütteln sie doch unbewusst

an unseren „Sicherheiten“.  Richten sie dann das Wort an uns, ist es oft so umfassend, ausartend, nicht-aufhörend-wollend –

dass WIR wieder verwirrt sind, den Faden nicht erkennen und uns oft kopfschüttelnd abwenden.

 

Wen wundert es, dass es viele Fischlein gibt, die sich im Alkohol ertränken, Süchte pflegen und wenn es an die Konsequenzen geht

mit einem Flossenschlag in den Tiefen des Meeres & des Lebens verschwinden – und damit alle anderen in ihrer Sehnsucht allein lassen.

Quid pro quo.

 

Kein anderes Tierkreiszeichen beherbergt so viele Künstlerseelen, Unverstandene, spirituelle Wesen.

Um die wahre Kraft von Neptun (Chef im Hause Fische) zu leben, muss DAS große Thema bewältigt werden – Opfer sein, leiden.

Wenn es nicht gelingt, bleiben die Märtyrer, die Süchtigen in ihren Schattenanteilen (12.Haus).

Kein anderes Zeichen ist so verzeihend, so selbstlos und aufopfernd – die Grenze zum Leiden ist immer fließend.

 

JEDER von uns trägt auch diesen Teil in sich – und darf sich finden, mit oder gegen  die o.a. Fischeanteile leben, hoffen, wünschen, enttäuschen,

leiden…die wahre Hoffnung dahinter ist immer die Erlösung & die innere Wahrheit.

 

Als der große Geist zu Anfang der Zeit die Aufgaben verteilte, sprach er zu den Fischlein:

Dir, FISCHE, gebe ich die schwierigste Aufgabe von allen.

Du sollst die Sorgen aller Menschen sammeln und sie mir zurück geben.

Deine Tränen werden schließlich meine Tränen sein.

Das Leid, das du auf dich nimmst, ist die Folge des menschlichen Missverstehens meiner Idee,

doch du sollst Erbarmen mit ihnen haben, damit sie es noch einmal versuchen können.

Für diese schwierige Aufgabe erhältst du das größte Geschenk von allen.

Du wirst das einzige meiner 12 Kinder sein, das mich versteht.

Doch diese Gabe gehört dir alleine, denn wenn du versuchst,

sie mit anderen zu teilen, wird man dir nicht zuhören.

 

<3 lich Andrea

*Jahreskreis Sternentöchter* -das Erwachen