Rabennacht - die erste Nachricht zum kommenden Jahr

RABENNACHT

 

Gestern, in der ersten Rauhnacht

als ich nochmal kräftig gelüftet hatte und die Eingangstüre versperren wollte, hörte ich ein Geräusch- ein Kratzen vor der Tür. Als ich nachsah, stand ein Rabe vor mir und blickte mich ruhig und still wartend an. Er warf mir eine Nussschale vor die Füße, krächzte - es hörte sich wie ein Lachen an - und flog wieder in die Finsternis.

Ich bedankte mich, nahm die Nussschale ging schlafen.

Das ist die erste Nachricht zum kommenden Jahr :

 

 

Allein stehen

Wie der Baum im Wald

Das zu TUN ist an der Zeit, in der Zeit.

Deine UREIGENEN Energien entdecken,

nicht verwaschen mit denen der Anderen,

es ist zu früh. Es wird dich nur verwirren.

GEMEINSAM kann eine große Falle sein,

gemeinsam wird erst echt, wenn der EINZELNE

für sich stehen kann.

Ohne Angst. Ohne Verstecken. Ohne.

Frag dich, wie weit du in diesem Prozess bist,

frag dich, wie viel du von dir du WAHRHAFTIG sehen lässt.

Willst du dich noch besser darstellen?

Ist es noch wichtig für dich, was andere von dir halten?

BRAUCHST du die Gruppe für dein Wohlfühlen?

BRAUCHST du jemanden den du idealisieren, anhimmeln kannst?

Dann ist es an der ZEIT, die Arbeit zu beginnen.

Ende der ABHÄNGIGKEIT, Ende der SCHEINBAREN Freiwilligkeit.

Verstehe, die du das liest, verstehe, es geht um nichts Geringeres

als um dein INNERES LICHT – deine KRAFT.

Es kann nur SEIN wenn du in Frieden und Liebe & FREIHEIT bist und in

absoluter KLARHEIT.

SIEH AUF, HEBE DEINEN KOPF  - SIEH DEINEM SPIEGELBILD IN DIE AUGEN

Es ist alles bereits da.

 

DANKE allen da draußen, die mich hier & real besuchen,

DANKE für euer Vertrauen.

<3 lich Andrea                                                                                         HIER GEHT ES ZUR ZWEITEN NACHT - DEM FLUG DER RABIN