Partnerschaft - Beziehungsthema - Partnersuche für Singles

Jetzt aber mal ehrlich.

Seit wann ist das eigentlich zum Thema Nr. 1 geworden - im Sinne des Schwierigkeitsgrades.

Irgendwann muss da was passiert sein, das mir entgangen ist.

Singles JEDEN Alters sind jetzt gemeint.

Ich persönlich finde ja das Wort schon deppat.

Da sag ich - spontan gefragt - geschieden. 

Ich habe nicht vor eine Single herauszubringen und allein bin ich sowieso nicht ;-)- also was solls.

Aber zurück zur Überlegung. Schon Anfang Zwanzigjährige jammern, dass sich KEINER findet oder finden lässt. Das wird bei den anderen Altersgruppen nicht besser.

Was ist geworden aus den vielen Möglichkeiten? Dieselbigen können sich doch nicht Ende der 90iger mit Sack und Pack vor der Jahrtausendwende schnell wegebeamt haben? Oder doch?

Und bitte - das betrifft auch die männlichen Raunzer, die sich partout keine Partnerin finden.

Ich habe da ja ein männliches Paradebeispiel in meinem Umfeld. Gut aussehend, gscheit, mit Humor!! gesegnet und guten Manieren - eine wirkliche seltene Kombi ;-). Der Herr würde finden. Woche für Woche. Eine Prinzessin gibt der nächsten die Klinke oder das Glasl in die Hand.

Er befindet immer noch, nichts dabei. Einmal hakt es dort, dann da.

Ansprüche - ganz einfach, das dürfte wohl das GRÖSSTE Hindernis sein. Ansprüche sind ok, aber nicht mehr, wenn sie überzogen sind.

Es gibt ja immer ein "dahinter" - dahinter könnte z. B. stehen, dass man gar nicht sooo bindungswillig ist, wie "man" vorgibt. Lippenbekenntnisse halt. Das ist ganz einfach mit einem kinesiologischen Muskeltest herauszubekommen - braucht keinen Gentest oder ähnliches.

Was willst du WIRKLICH - und wenn JA - in welcher FORM?

Und wenn NEIN - das jetzt für Fortgeschrittene - dann auch mal akzeptieren.

Jo mei, wenns so einfach wär gell.... ;-)

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0